Carola Battistini

CaroGold

Ich bin CaroGold und schreibe gern. Texte für Webseiten und Blogs, aber auch Imagebroschüren etc. Das habe ich in 20 Jahren als Redakteurin gelernt – und es macht mir immer noch und immer mehr Spaß, in neue Themen einzutauchen und das Interessante herauszuholen.

Wie die BürgschaftsBank KMU hilft

3 comments

Am 26. Oktober 2021 war Peter Straub, Geschäftsführer der BürgschaftsBank Berlin, zu Gast bei der Initiative Reinickendorf. Der „besondere“ Bänker erläuterte, wie sie gewerblichen Unternehmen und Freiberuflern dabei helfen, Kredite und Beteiligungsfinanzierungen zu bekommen. Bei Gründungen, Investitionen oder einer Firmenübernahmen benötigen Unternehmer Sicherheiten oder Eigenkapital für ihre Hausbank. Die BürgschaftsBank sorgt als Bürge für die nötige Sicherheit in Form einer Ausfallbürgschaft.

Während früher die BürgschaftsBank von der Hausbank bisweilen als „Sicherheitsgeber“ hinzugezogen wurde, berät und unterstützt sie heute unabhängig als Finanzierungspartner und Eigenkapitalgeber. Die Büroorganisation wurde modernisiert, die Arbeitszeiten und vor allem die Denkweise der Mitarbeitenden sind viel flexibler geworden. Sie wollen Teil der Lösung sein und gehen Probleme entsprechend an. Dabei ist es wichtig, jedes Unternehmen mit seinem Business und Geschäftsmodell zu verstehen, das eine Finanzierung oder Bürgschaft braucht. Entsprechend stellen die BürgschaftsBänker auch tiefergehende Fragen zum Geschäft als manche „normale“ Bank. „Wir schauen stark in Richtung Lösung“, sagt Peter Straub.

Der Vorteil: Die BürgschaftsBank erleichtert ihren Kunden den Weg zum Kredit, denn sie checken vor und prüfen die Machbarkeit. Das erhöht den Spielraum für die Banken in Bezug auf Rating, Eigenkapital und Zinsen.

Darauf ist Peter Straub stolz, denn er versteht seinen Job als Möglichmacher. Ganz in diesem Sinne wurde beispielsweise ein Finanzierungsportal für den Mittelstand geschaffen, bei dem Gründer und Unternehmer mit wenigen Klicks Investitionsanfragen stellen, sehr schnell Finanzierungslösungen erhalten und das passende Angebot direkt mit einem vorgeschlagenen Kreditinstitut abschließen können.

Entstanden als Selbsthilfe-Organisation der Berliner Wirtschaft agiert die BürgschaftsBank als Förderinstitut und unterstützen gewerbliche Unternehmen und Freie Berufe bei der Kredit- oder Beteiligungsfinanzierung. Alle Kammern, Verbände sowie eine große Zahl von auf Unternehmensfinanzierungen spezialisierte Banken sind Partner oder Mitglied der BürgschaftsBank.

Weitere Infos auf https://be.ermoeglicher.de

Carola BattistiniWie die BürgschaftsBank KMU hilft
weiterlesen

30. September 2021: Mitgliederversammlung sorgt für frische Impulse – bewährtes Team mit Neuzugängen in Vorstand und Beirat

No comments

Die Corona-Krise bis hierher gut überstanden, dazu viele frische Ideen und hohe Motivation, nicht zuletzt durch gutes Feedback aus der Mitgliederbefragung: Mit vielen bekannten und bewährten Kräften sowie einigen neuen Gesichtern gehen Vorstand und Beirat der Initiative Reinickendorf die nächsten zwei Jahre an. Auf einer von großem Teamspirit geprägten Mitgliederversammlung wurden Impulse aus der Mitgliederumfrage schnell in konkrete Umsetzungsideen umgewandelt. Die Initiative Reinickendorf wird auch in den kommenden Wochen sowie 2022 mit vielen interessanten Veranstaltungen und geförderten Projekten bürgerschaftliches Engagement unter dem Motto „Gut für den Bezirk“ vorleben.

Dabei besonders im Fokus: Möglichst viele weitere Menschen für die Zusammenarbeit begeistern, damit noch mehr sinnvolle Projekte gefördert werden können. Mit aktuellen Themen und interessanten Präsentationen und Speakern sollen die bewährten Veranstaltungsformate wie Jour fixe und Unternehmerfrühstück weiterhin attraktiv gestaltet werden. Hier werden exklusive Informationen geteilt sowie Zusammenleben und Gemeinwohl im Bezirk Reinickendorf über alle Parteigrenzen und Glaubensrichtungen hinweg begleitet und gefördert. Gäste sind herzlich willkommen, eine Übersicht über alle Aktivitäten gibt es auf dieser Website unter www.initiative-reinickendorf.de/aktivitaeten sowie im Kalender www.initiative-reinickendorf.de/kalender oder auf Facebook unter www.facebook.com/InitiativeReinickendorf.

Für die kontinuierliche Weiterentwicklung der Initiative Reinickendorf steht der Ausgang der Wahlen. Der Vorstandsvorsitzende Jürn Jakob Schultze-Bernd kann auch künftig auf sein bewährtes Team zurückgreifen. Neu im Vorstand ist Regina Burchardt, die den in den Beirat wechselnden Carsten Lobert ersetzt. Mit Gabriele Henkens, Karsten Hourticolon und Sebastian Mucke unterstützen gleich drei neue Beiräte die Arbeit des Vorstands.

Hier die Wahlergebnisse (alle einstimmig) – in den Vorstand gewählt bzw. bestätigt wurden:

  • Jürn Jakob Schultze-Berndt (Vorstandsvorsitzender)
  • Christina Laurenz (Schatzmeisterin)
  • Carola Battistini-Goldmund
  • Regina Burchardt
  • Andreas Enders

In den Beirat gewählt wurden:

  • Ronald Battistini
  • Gabriele Henkens
  • Karsten Hourticolon
  • Marc-Eric Lehmann
  • Carsten Lobert
  • Sebastian Mucke

Die nächsten Aktivitäten sind bereits geplant: ein Jour fixe mit der Bürgschaftsbank am 26. Oktober sowie ein Unternehmerfrühstück am 17. November. Mit der traditionellen Weihnachtsfeier am 3. Dezember beschließt die Initiative Reinickendorf ein anspruchsvolles Jahr, bevor 2022 mit vielen neuen Ideen beginnen kann.

Carola Battistini30. September 2021: Mitgliederversammlung sorgt für frische Impulse – bewährtes Team mit Neuzugängen in Vorstand und Beirat
weiterlesen

Pokale für den RC Tegel

No comments

Die Initiative Reinickendorf unterstützt gern die wertvolle Jugend- und Vereinsarbeit des Ruder-Club Tegel 1886 e.V. Anlässlich der internen Regatta am 18. September überreichten Initiative-Vorstand Carola Battistini-Goldmund (links) und -Beirat Marc Lehmann einen symbolischen Scheck an Organisatorin Kerstin Peters und den RCT-Vorsitzenden Holger Niepmann (rechts). Mit dem Geld wurden u.a. die Siegerpokale finanziert, was die jungen Sportler mit sichtlicher Freude registrierten.

Siegerehrung RCT Firmencup 2021: Initiative-Vorstand Carola Battistini-Goldmund und -Beirat Marc Lehmann mit dem RCT-Vorsitzenden Holger Niepmann (Mitte)

Siegerehrung RCT Firmencup 2021: Initiative-Vorstand Carola Battistini-Goldmund und -Beirat Marc Lehmann mit dem RCT-Vorsitzenden Holger Niepmann (Mitte)

Siegerehrung Firmencup 2021: Organisatorin Kerstin Peters

Siegerehrung Firmencup 2021: Organisatorin Kerstin Peters

Jugend- und Vereinsarbeit des Ruder-Club Tegel

Jugend- und Vereinsarbeit des Ruder-Club Tegel

Siegerehrung RCT Firmencup 2021: 1. Platz Team Ehring

Siegerehrung RCT Firmencup 2021: 1. Platz Team Ehring

Siegerehrung RCT Firmencup 2021: 2. Platz Team Göhmann

Siegerehrung RCT Firmencup 2021: 2. Platz Team Göhmann

Siegerehrung RCT Firmencup 2021: 3. Platz Team Ehring II

Siegerehrung RCT Firmencup 2021: 3. Platz Team Ehring II

Carola BattistiniPokale für den RC Tegel
weiterlesen

Sommerfest: schönstes Wetter, inspirierende Gespräche und zwei Bürgermeisterkandidaten

No comments

Endlich wieder treffen! Die Initiative Reinickendorf rief am 13. August 2021 zum Sommerfest in der Alten Fasanerie in Lübars – und es gab ein großes Wiedersehen. „Oh, haben wir uns lange nicht gesehen“, war der wahrscheinlich am häufigsten gesagte Satz. Bei strahlendem Sonnenschein ließ es sich dann gut netzwerken und locker mal wieder plaudern –auch mit dem gebotenen Abstand.

Sommerfest Initiative Reinickendorf 2021

Sommerfest der Initiative Reinickendorf 2021

Zudem hatten Uwe Brockhausen, SPD-Kandidat auf das Bezirksbürgermeister-Amt, und sein Mitbewerber Michael Wegner von der CDU ihr Kommen angesagt. Beide nutzten die Gelegenheit, sich und ihr Programm für Reinickendorf kurz vorzustellen. Nicht ungewöhnlich: In der Zeit vor der Wahl am 26. September nutzen die Politiker Möglichkeiten wie diese, Unternehmer und Bürger zu treffen. Die Mitglieder und Gäste der Initiative Reinickendorf konnten Fragen stellen und sich so exklusiv ihr eigenes Bild der beiden Kandidaten machen. Auch Dirk Steffel, der für die Freien Wähler ins Rennen um ein Mandat fürs Abgeordnetenhaus gegangen war, schaute vorbei.

SPD-Bürgermeisterkandidat Uwe Brockhausen beim Sommerfest Initiative Reinickendorf 2021CDU-Bürgermeisterkandidat Michael Wegner beim Sommerfest Initiative Reinickendorf 2021
SPD-Bürgermeisterkandidat Uwe Brockhausen beim Sommerfest der Initiative Reinickendorf 2021CDU-Bürgermeisterkandidat Michael Wegner beim Sommerfest der Initiative Reinickendorf 2021

Unter den Initiativ-ianern wurde schnell klar, dass persönliche Treffen mehr Charme haben, als Online-Meetings per Zoom. Um den Kontakt nicht abreißen zu lassen, würden viele diese Möglichkeit aber nutzen wollen, wenn die Voraussetzungen für Live-Zusammenkünfte sich coronabedingt wieder verschärfen würden.

Somit blicken alle erwartungsvoll auf den 3. Dezember, wenn wir uns zur Weihnachtsfeier treffen, diesmal im Straßenbahndepot Heiligensee. Und am 30. September findet noch die Mitgliederversammlung statt, ebenfalls mit Wahlen für Vorstand und Beirat.

Carola BattistiniSommerfest: schönstes Wetter, inspirierende Gespräche und zwei Bürgermeisterkandidaten
weiterlesen

Lunch-Talk 2.7., 12 Uhr: Wärmeversorgung bei Neu- und Bestandsgebäuden

No comments

Künftig werden bei privaten Gebäuden die rein mit fossilen Brennstoffen betriebenen Heizungen verboten.

Mechthild Zumbusch, Bereichsleiterin Consulting der Berliner Energieagentur (BEA), wird uns erläutern, wie künftig die Wärmeversorgung bei Neu- und Bestandsgebäuden zu erfolgen hat. Wir erfahren Neues über aktuelle technische Entwicklungen und auch über existierende Förderprogramme des Landes Berlin.

Die Berliner Energieagentur existiert seit 1992 und wurde gemeinsam vom Land Berlin, der KfW, GASAG und Vattenfall gegründet.

Die BEA ist seit vielen Jahren ein kompetenter Partner für Energieeffizienz- und -einsparkonzepte. Deren Experten analysieren den Ist-Zustand, die Energieverbräuche, die technischen und baulichen Anlagen und das Nutzerverhalten. Auf dieser Basis erarbeiten sie gemeinsam mit dem Gebäudeeigentümer und bei Bedarf auch mit den Nutzern eine geeignete Strategie zur Reduzierung von Energieverbräuchen, Kosten und CO2-Emissionen.

Essen und Trinken sind während der Veranstaltung (bei ausgeschaltetem Mikrofon) ausdrücklich erlaubt.

Bitte wählen Sie sich um kurz vor 12 Uhr mit folgendem Link in unseren Lunch-Talk ein:

https://us05web.zoom.us/j/83681856539?pwd=aFdpaCtwdW5TSExweGJPVUd5WUI4dz09

Meeting-ID: 836 8185 6539

Kenncode: 111

Wir freuen uns auf einen informativen Austausch mit Ihnen!

Carola BattistiniLunch-Talk 2.7., 12 Uhr: Wärmeversorgung bei Neu- und Bestandsgebäuden
weiterlesen

22. Juni 2021: Podcasts als neues Kommunikationsmedium – interessant für den Mittelstand

No comments

Am 22. Juni haben wir unsere Veranstaltungsreihe zu aktuellen Fragen der Digitalisierung erfolgreich fortgesetzt. Diesmal ging es um Podcasts als neues und spannendes Kommunikationsmedium. Mit Matthias Birghan, Inhaber der Agentur Audio4Future, hatten wir einen absoluten Experten zu Gast. Und jemand, dessen Familienname im Fuchsbezirk seit Jahrzehnten einen guten Klang hat.

Der Sohn des früheren Reinickendorfer Bezirksbürgermeisters Günter Birghan und der langjährigen Bezirksverordneten und Berliner Abgeordneten Ursula Birghan ist überzeugt, dass Podcasts erst am Anfang einer großen Popularität stehen. Zu seinen Kunden zählen große Unternehmen, die das Medium immer stärker nutzen, um gerade auch junge Zielgruppen zu erreichen. Mit interessanten Geschichten, die dem Zuhörer Nutzen und Mehrwert bieten, werden Kunden unterhalten und informiert. Verpönt sind hingegen platte Werbebotschaften oder Kaufaufforderungen.

Matthias Birghan sieht in diesem Format große Chancen für den Mittelstand, denn Podcasts können mit vergleichsweise geringem Budget erstellt werden, sind nahezu unbegrenzt im Web aufzufinden und erhöhen die Bekanntheit über Suchmaschinen wie Google. Die Begeisterung für Podcasts nimmt man dem früheren Radiomoderator sofort ab, zumal er einen durchaus kritischen Blick auf Marketingmaßnahmen pflegt und diese immer unter Gesichtspunkten der Effizienz betrachtet.

Seine langjährigen Erfahrungen bei der Wall AG und als Vermarktungschef der O2 World haben diesen Blick geschärft und so klang es sehr überzeugend, als Matthias Birghan klarstellte: „Podcasts gehört die Zukunft“.

Wer mehr erfahren will: https://audio4future.com/

Weitere interessante Veranstaltungen der Initiative Reinickendorf finden Sie in unserem Terminkalender: https://www.initiative-reinickendorf.de/kalender/

Carola Battistini22. Juni 2021: Podcasts als neues Kommunikationsmedium – interessant für den Mittelstand
weiterlesen

Eine Wasserrettungspuppe für den Nordberliner Tauchverein

No comments

Der Nordberliner Tauchverein (NTV) bildet Tauchlehrer und Wasserretter aus. Damit die Wasserretter im Ernstfall Menschen im Wasser bergen und transportieren können, müssen sie trainieren – in Corona-Zeiten am besten „körperlos“. Gerade im Wasser ist ein Körper schwer und unhandlich zu befördern, bisweilen versinkt er bereits. An Spezial-Puppen aus PVC mit „echtem“ Skelett und beweglichen Gelenken simulieren die Retter, Menschen realitätsnah zu bergen. Doch so eine Wasserrettungspuppe kostet ordentlich Geld.

Kurzerhand reichte der Vereinsvorsitzende Michael Bilitzki eine Bewerbung um eine Förderung bei der Initiative Reinickendorf ein … und bekam wenig später einen symbolischen Scheck von Initiative-Schatzmeisterin Christina Laurenz überreicht.

Seit Juni gehört die Puppe, die liebevoll Egon genannt wird, nun zur Wasserrettungsausbildung aller Tauchschüler des NTV. Auch die Wasserrettungskräfte halten ihr Wissen und Können damit auf aktuellem Stand. Zudem soll das Training an der Puppe mehr Sicherheit während des Hallentrainings gewährleisten.

Mehr Infos zum Nordberliner Tauchverein, der dieses Jahr sein 30-jähriges Bestehen feierte, dem Angebot an Geräte- und Apnoetauchen, Schwimm- und Tauchtraining, über Tauchgänge im Tegeler See oder Tauchfahrten nach Frankreich und andere Veranstaltungen auf der Website des Nordberliner Tauchverein e.V.: www.ntvev.de

Foto: Gruppenbild mit Puppe (v.l.n.r.): Jürgen Gläser, 2. Vorsitzender Nordberliner Tauchverein, Kassenwartin Jennifer Konienczny, die Lebensrettungspuppe Egon, Initiative-Schatzmeistern Christina Laurenz und Michael Bilitzky, 1. Vorsitzender NTV.

Carola BattistiniEine Wasserrettungspuppe für den Nordberliner Tauchverein
weiterlesen

8.6.2021: Künstliche Intelligenz in der öffentlichen Verwaltung: Im Gespräch mit Dr. Matti Große vom ITDZ

No comments

Zum Thema „Künstliche Intelligenz in der öffentlichen Verwaltung“ haben wir Dr. Matti Große vom ITDZ , dem IT Dienstleistungszentrum Berlin, gewinnen können. Das ITDZ ist für die Digitalisierung Berlins verantwortlich.

Der Innovationsmanager hat die „Lizenz zum Weiterdenken“ und definiert das „I“ in ITDZ neu. Seit 2019 steht es auch für Innovationen, denn mit „Matti“, wie ihn die Kolleg:innen nennen, betreibt das ITDZ Berlin ein Innovationsmanagement, das Trends aufgreift und damit neue IT-Lösungen für die Berliner Verwaltung anstößt.

Er wird uns beim Jour fixe am 8. Juni Einblicke in die anstehenden Innovationen in der öffentlichen Verwaltung geben und über die Herausforderungen berichten, die es zu bewältigen gilt.

Ob Standardisierung von IT-Arbeitsplätzen, Beratung, Implementierung von neuen Lösungen, vor allem aber auch bürgerorientierte Leistungen zur Erhöhung der Servicequalität – das ITDZ liefert mit seinen mehr als 850 Mitarbeitern als kommunales IT-Unternehmen zahlreiche Leistungen für die öffentliche Verwaltung. Es kooperiert intensiv mit Forschung und Industrie.

Um dabei zu sein, klicken Sie am Dienstag, 8.6.2021 um kurz vor 19 Uhr auf diesen Link und folgen dann den weiteren Anleitungen.

Die Initiative Reinickendorf freut sich auf eine interessante Gesprächsrunde. Für Rückfragen steht die Geschäftsstelle gern zur Verfügung.

Carola Battistini8.6.2021: Künstliche Intelligenz in der öffentlichen Verwaltung: Im Gespräch mit Dr. Matti Große vom ITDZ
weiterlesen

26.4.2021: „Kurs Nordwest – Berlin Reinickendorf“: die brandneue Bezirkskampagne

No comments

Was macht Reinickendorf so besonders?

Die Natur? Das viele Wasser? Die reichhaltige Kulturgeschichte? Die Wirtschaft mit den über 8.000 Unternehmen? Die vielen „Hidden Champions“? Die quirligen Geschäfte vor Ort? Dass der Flughafen nun geschlossen ist? Dass wir nun „Urban Tech Republic“ werden?

Wahrscheinlich die Mischung aus allem.

Ralf Zürn, Inhaber der Werbeagentur unit ZÜRN und Mitbegründer der Initiative Reinickendorf, stellt am Montag, dem 26. April beim 1. Unternehmerfrühstück die neue Bezirkskampagne vor.

Wir freuen uns auf viele neue Blickwinkel, interessante Geschichten und mehr oder weniger bekannte Orte.

Um dabei zu sein, klicken Sie am 26. April um kurz vor 8 Uhr früh auf diesen Link und folgen dann den weiteren Anleitungen.

Carola Battistini26.4.2021: „Kurs Nordwest – Berlin Reinickendorf“: die brandneue Bezirkskampagne
weiterlesen

24.3.2021: Was die Technologiestiftung zu geben hat – Business Lunch mit Nicolas Zimmer

34 comments

Digitalisierung ist derzeit DAS Schlagwort, jedenfalls neben Corona … Grund genug für die Initiative Reinickendorf, ein neues digitales Format ins Leben zu rufen – und sich gleich einen hochkarätigen Gast einzuladen. So fand am 24. März 2021 der erste virtuelle Business Lunch statt. Nicolas Zimmer stellte die Technologiestiftung Berlin (TSB) und ihre Aufgaben vor. Das Thema des Stiftungsvorstands: praktische Anwendungsmöglichkeiten von offenen Informationen, Software und Infrastruktur im Kontext der Digitalisierung.

Die TSB fördert die technologische Entwicklung Berlins. Sie führt Innovationen zusammen und entwickelt sie gemeinnützig weiter. Das betrifft zum einen die Verwaltung Berlins. Auf der anderen Seite gibt es viele Projekte, Impulse und konkrete Vorhaben, die beispielsweise Vereine und die Wirtschaft nutzen können. „Wir legen großen Wert darauf, Dinge zugänglich zu machen“, sagt Zimmer. „Unsere Grundfragen lauten: Welche Trends setzen sich durch? Wo sind Kompetenzen vorhanden und wo können diese ausgebaut werden? Wie können wir Akteure besser vernetzen?“.

Entwickle Berlin zu einer Smart City

Beispielsweise mit dem CityLAB am Platz der Luftbrücke, bei dem jeder eingeladen ist, an Themen wie Smart City oder sozialen Innovationen mitzuarbeiten. So gibt es das Programm „Modellprojekte Smart Cities“, bei dem innovative Maßnahmen und Projekte erprobt und umgesetzt werden sollen. Dabei stehen Partizipation, Menschen und Werte im Vordergrund. Die Strategie entsteht deshalb im Dialog mit Berlins diverser Stadtgesellschaft – weg von einem rein technologischen Fokus, hin zu Mitgestaltung und Einbeziehung. Den Anfang hierfür machen fünf Umsetzungsprojekte, die aus Mitteln des Modellprojekts finanziert werden. Bis 31. März kann jeder noch seine Ideen einbringen.

Digitalisierung zum Mitmachen

Bei digital-vereint.berlin steht ein kostenloser, datensicherer Server zur Verfügung, den zivilgesellschaftliche Organisationen – sprich Vereine vor allem aus dem Bereich Sport – für Videokonferenzen und als Chatroom nutzen können. In Workshops und bei Veranstaltungen (derzeit per Zoom) verraten Experten mehr zu Social Media oder Datenschutz.

Gieß den Kiez lädt Bürger:innen ein, Bäume in der Umgebung zu wässern, quasi als Pflege-Abo. Bei Parkplatztransform werden Parkplätze im öffentlichen Raum gezählt und kartiert, um den Parkraum zu bewirtschaften oder mit alternativen Ideen umzugestalten.

Damit nicht nur Nerds sich mit IT-Technologie beschäftigen, verleiht die Technologiestiftung sogenannte Hacking Boxen, um Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen das Hacken und Coden näher zu bringen. Die Hacking Box ist individuell zusammenstellbar und wird für Schulprojekte, Workshops, Hackathons & Co. verliehen. Außerdem beraten die Experten bei der Planung von Coding- und Hardwarevorhaben.

Veranstaltungen und Publikationen der Technologiestiftung Berlin

Neben den verschiedenen Möglichkeiten zum Ausprobieren, Mitmachen und Teilhaben bietet die Technologiestiftung unterschiedliche Veranstaltungen an: Lunchtalk, Symposien, Community-Treffen oder die offene Werkstatt – derzeit alles digital. Zudem gibt es viele Veranstaltungen auch als Podcast zum Nachhören.

Abgerundet wird das vielfältige Angebot der Technologiestiftung durch lesenswerte Blogbeiträge und zahlreiche Publikationen, vom Magazin bis zum Report. Passend zu den Themen der Initiative Reinickendorf: „KI aus Anwendersicht“, „Datenökonomie“ und „Digital im Verein“, um nur einige zu nennen. Alle Dokumente stehen zum kostenlosen Download bereit.

 

Das erste High Noon in puncto Wissen der Initiative Reinickendorf war kurzweilig, spannend und hochaktuell. Die Coronazeit hat vielen Unternehmen einen Schub in Richtung Digitalisierung gegeben. Wir gehen den Schritt mit und freuen uns auf viele weitere interessante Veranstaltungen online und hoffentlich bald auch wieder persönlich.

 

Nächster Termin der Initiative Reinickendorf: Montag, 26.4.2021 Businessfrühstück „Kurs Nordwest – Berlin Reinickendorf“, Ralf Zürn stellt die neue Bezirkskampagne vor.

Carola Battistini24.3.2021: Was die Technologiestiftung zu geben hat – Business Lunch mit Nicolas Zimmer
weiterlesen