2019

Jubiläumswettbewerb „Alles für Reinickendorf“

Keine Kommentare

Die Initiative Reinickendorf e.V. feiert in diesem Jahr ihr 20-jähriges Bestehen. In guter Tradition setzt sich der Verein seit 1999 für die Projektförderung in unserem Bezirk Reinickendorf ein. Im Rahmen unserer Jubiläumsfeier möchten wir Ihnen die Gelegenheit geben, in breiter Öffentlichkeit Ihr Projekt zu präsentieren. Hierfür loben wir einen Wettbewerb aus.

Der Jubiläumswettbewerb „Alles für Reinickendorf“ wendet sich an alle Personen und Institutionen, die sich in Reinickendorf in den Bereichen Soziales, Kultur, Sport und Bildung engagieren.

Die Vorauswahl der Projekte wird von einer Jury getroffen. Die Ausgewählten werden zur Festveranstaltung eingeladen und haben dort die Gelegenheit, ihr Projekt zu präsentieren. Alle Veranstaltungsteilnehmer vergeben Punkte und legen damit die Platzierung fest.

Nehmen Sie teil und gewinnen Sie attraktive Preisgelder für Ihr Projekt. Laden Sie dafür bitte das vorbereitete Formular herunter, beschreiben dort kurz Ihr Projekt (Inhalt, Konzept, Ziele, Zweck; max. 1.500 Zeichen) und fügen ggf. weitere Dokumente zur Veranschaulichung Ihres Vorhabens (Fotos, Zeichnung, Illustration, Plan etc.) bei.

Bewerbungen können bis zum 31. März 2019 per Post oder E-Mail eingereicht werden.

Sollte Ihr Projekt von unserer Jury ausgewählt werden, erhalten Sie eine Einladung zur Präsentation am 11. Mai 2019 ab 15.00 Uhr im Hermann-Ehlers-Haus.

Wir freuen uns auf Ihr Projekt und wünschen viel Erfolg!

Carola BattistiniJubiläumswettbewerb „Alles für Reinickendorf“
weiterlesen

Unterstützung für Angehörige von Demenzkranken

Keine Kommentare

Die Demenzfreundliche Kommune in Reinickendorf veranstaltet am 18. Mai 2019 einen Wohlfühltag für pflegende und betreuende Angehörige. Eine ganz wichtige Veranstaltung für jene Menschen, die sich hingebungsvoll um ihre erkrankten Angehörigen kümmern. Dies unterstützt die Initiative Reinickendorf sehr gern.

Am 11. Februar besuchte Initiative-Vorstand Andreas Enders (2.v.r.) die Demenzfreundliche Kommune bei ihrem Treffen im Vitanas Stargardtstraße am Schäfersee. Im Gepäck hatte er einen Scheck über 750 Euro, über den sich die Vertreter der anwesenden Pflegedienste und -stützpunkte sehr freuten.

Ronald BattistiniUnterstützung für Angehörige von Demenzkranken
weiterlesen

31. Januar 2019: Professionelles Jobcoaching und neue Förderinstrumente für Unternehmen

2 Kommentare

Carmen Regin und Ronald Weber empfingen die Initiative Reinickendorf.

Erster Jour fixe der Initiative Reinickendorf im neuen Jahr. Und gleich wieder vollgepackt mit interessanten Vorträgen und wichtigen Informationen, vor allem für Unternehmer und alle am Arbeitsmarkt Interessierten. Die Gastgeber Ronald Weber und Carmen Regin zeigten das beeindruckende Leistungsspektrum ihrer Unternehmen bei der Unterstützung Hilfebedürftiger.

Die BIBA Berlin UG hat sich die Beratung und Jobvermittlung für Alleinerziehende und Langzeitarbeitslose auf die Fahnen geschrieben. Mit beruflicher Orientierung, Bewerbungstraining und Jobcoaching sowie Begleitung und Mentoring macht BIBA die Teilnehmer fit für den Arbeitsmarkt. Ein besonderes Highlight sind die Unternehmenstouren. Die Teilnehmer lernen dabei konkrete Arbeitsplätze kennen, die Unternehmen potenzielle Fachkräfte. Das nennt man dann wohl win-win.

Die LebensWelt GGmbH ist in der ambulanten und stationären Kinder- und Jugendhilfe tätig und bietet sozialpädagogische Unterstützung für Familien. Mit Beratungsangeboten zur Erziehungshilfe wird Familien bei der Bewältigung von Problemen und Konflikten geholfen. Bei rund 70% aller Hilfen und Angebote stammt mindestens ein Elternteil aus Zuwanderung. Daraus ergeben sich besondere Anforderungen an eine kultursensible Gestaltung der Hilfsmaßnahmen.

Frank Bohr vom Jobcenter erläuterte aktuelle Programme für Langzeitarbeitslose.

Um Eingliederung von Langzeitarbeitslosen und Teilhabe am Arbeitsmarkt ging es anschließend. Die Mitglieder und Gäste der Initiative Reinickendorf erfuhren aus erster Hand, welche attraktiven Förderprogramme Unternehmer bei der Einstellung von Langzeitarbeitslosen nutzen können. Frank Bohr und Annette Bork vom Jobcenter Reinickendorf warben mit bis zu 100% Lohnkostenzuschuss, wenn Arbeitsverträge mit langjährigen Leistungsbeziehern geschlossen werden.

Natürlich kam auch das Netzwerken nicht zu kurz. Bei Imbiss und Getränken wurde intensiv diskutiert und zahlreiche Visitenkarten wechselten die Hände. Sicher auch wieder beim nächsten Termin, dem Business-Frühstück am 26. Februar.

Fotos: Battistini/Goldmund Kommunikation

Carola Battistini31. Januar 2019: Professionelles Jobcoaching und neue Förderinstrumente für Unternehmen
weiterlesen