Allgemein

Save the Date: 28.9.2022 > Marketing für KMU mit kleinem Budget

No comments

Einladung zu einem Frühstück der besonderen Art: tolles Ambiente plus klasse Vortrag. 

Carola Battistini-Goldmund und Ronald Battistini von Goldmund Kommunikation setzen Impulse,

  • was kleine und mittlere Unternehmen machen können, um bekannter und sichtbarer zu werden,
  • wie sie potenzielle Mitarbeitende auf sich aufmerksam und neugierig machen und
  • wie sie sich von ihren Wettbewerbern abheben können 
    – und das mit kleinem Budget.

Viele Tipps und Beispiele aus 25 Jahren Praxis versprechen einen kurzweiligen, interaktiven Vortrag.

Laden Sie gern Unternehmen ein, die gerade über eine neue Website nachdenken oder daran arbeiten, die sich mit Social Media quälen und die an Mitarbeitermangel leiden oder neue Kunden suchen. Für sie ist sicherlich viel Interessantes dabei.

Bitte melden Sie sich per E-Mail an, damit wir das Frühstück im Loci Loft planen können.
Das Loci Loft öffnet exklusiv für uns an dem Tag bereits um 7.30 Uhr seine Türen. Die Teilnahme inklusive Frühstück kostet 20 Euro, darin sind Getränke (außer Spirituosen) enthalten.

Nutzen Sie die Gelegenheit, viele Unternehmerinnen und Unternehmer aus Reinickendorf sowie viele andere Interessierte kennenzulernen, Kontakte zu knüpfen und nach Herzenslust zu netzwerken. 

Wir freuen uns auf einen inspirierenden Morgen mit Ihnen!

Carola BattistiniSave the Date: 28.9.2022 > Marketing für KMU mit kleinem Budget
weiterlesen

1.7.2022: Sommerfest im Auenhof

No comments

Gute Gespräche und interessante Informationen aus dem Fuchsbezirk und darüber hinaus zeichnen die Initiative Reinickendorf aus. Emotionaler Höhepunkt des diesjährigen Sommerfests war der Besuch der Rechtsanwältin Seyran Ateş. Die Autorin und Frauenrechtlerin türkischer und kurdischer Abstammung ist Mitbegründerin einer Moschee in Berlin, die für einen liberalen Islam steht. Dafür erhält sie nicht nur Respekt, sondern auch Morddrohungen. Seit vielen Jahren kann sie sich nur mit Personenschützern in der Öffentlichkeit bewegen. Das hält sie jedoch nicht davon ab, engagiert für ihre Ansichten einzutreten.

Ein Gast, dessen Auftritt die Mitglieder der Initiative tief und nachhaltig bewegt hat. Und ein runder Nachmittag mit vielen weiteren interessanten Themen und kulinarischen Spezialitäten im zauberhaften Auenhof Hermsdorf.

Willkommen beim Sommerfest der Initiative Reinickendorf 2022 im Auenhof Hermsdorf

 

Carola Battistini1.7.2022: Sommerfest im Auenhof
weiterlesen

So sehen Sieger aus: Roboter AG des Georg-Herwegh-Gymnasium wird Vize-Europameister

No comments

Beim Jubiläums-Wettbewerb der Initiative Reinickendorf räumten die „Robos“ von der Roboter AG des Georg-Herwegh-Gymnasiums schon 2019 den 1. Platz ab. Die Siegesprämie von 1.500 Euro legten die Jungs gut an: Bei der Deutschen Meisterschaft in Kassel erkämpfte das Team einen Pokal und qualifizierte sich zudem für die Europa-Meisterschaft in Portugal. Die Fahrt zur EM unterstützte die Initiative Reinickendorf mit einem Reisekostenzuschuss von 400 Euro, den Initiative-Schatzmeisterin Nina Laurenz und -Beirat Karsten Hourticolon am 10. Juni 2022 übergaben.

Ebenfalls eine gelungene Investition, denn die „Robos“ mit Tim Schumann, Max Kalff und Fabian Schellenberg belegten in der Königsdisziplin Soccer Open den unglaublichen 2. Platz. Vize-Europameister! Das klingt doch hervorragend!

Eine großartige Leistung zeigte auch Team X mit Hennes Bauer und Sebastian Volk, die in der Disziplin Soccer Standard Kit (Roboter dürfen nur aus Legoteilen oder Fischertechnik bestehen) mit dem 3. Platz ebenfalls einen Pokal errangen.

Zudem präsentierte das OnStage Team „Aladin“ mit Max Rogalski, Elias El Allali, Alexander Otto, Nina Lüdtke und Frederike Berg eine sehr gute Bühnenshow, bei der sie mit fünf Robotern Motive des Aladin-Films zeigten und mit der aktuellen Umweltproblematik verknüpften. 

Die Initiative Reinickendorf gratuliert allen sehr herzlich!

Carola BattistiniSo sehen Sieger aus: Roboter AG des Georg-Herwegh-Gymnasium wird Vize-Europameister
weiterlesen

Damit Kinder in Bewegung bleiben: Initiative Reinickendorf fördert „Kitasport-Mobil“

No comments

Gesundheit, Spiel und Spaß! Das „Kitasport-Mobil“ des SC Tegeler Forst bringt Bewegung direkt in die Kindertagesstätten in Reinickendorf. Mit einer großen Bewegungskiste und fachlicher Expertise im Gepäck, passt sich der Verein der Konzeption, den Räumlichkeiten und der Gruppengröße individuell an und kreiert auf diesem Weg spannende Erlebnisse für die Kinder. Das ist insbesondere nach zwei Jahren Bewegungsmangel infolge der Corona-Pandemie dringend notwendig. Die Initiative Reinickendorf freut sich, das „Kitasport-Mobil“ mit 1.300 Euro zu unterstützen.

Der SC Tegeler Forst bietet ein umfangreiches, spaßiges und spielerisches Bewegungsangebot für alle Altersklassen, welches die körperliche, geistige und emotionale Entwicklung fördert. Unter professioneller Anleitung entsteht auf Basis der individuellen Bedürfnisse ein passgenaues Bewegungsangebot für die Kindertagesstätten. Die darin enthaltenen Bewegungsaufgaben schulen die Wahrnehmung sowie Koordination und sensibilisieren für ein umsichtiges Sozialverhalten. Die Kinder entdecken dabei neue Fähigkeiten und festigen diese in neuen Bewegungsmustern. Das Erlernen vielfältiger Fähigkeiten bildet die beste Basis für die kognitive Entwicklung und steigert neben der Konzentration auch die mentale Leistungsfähigkeit.

Mit dem professionellen Engagement wird die Arbeit der Kindertagesstätte durch viel-fältige Spiel- und Bewegungseinheiten ergänzt. Die Philosophie des Projekts verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz und soll neben den Kindern auch den Erziehenden und Eltern ein attraktives Gesamtpaket bieten.

Der Verein strebt eine langfristige Kooperation mit den Kindertagesstätten an und teilt sein Wissen hinsichtlich Organisation, Spielauswahl, Methodik und Didaktik, um die bewegungs-wissenschaftliche Kompetenz der Erziehenden nachhaltig zu stärken und zu erweitern. Der SC Tegeler Forst sieht in diesem Projekt einen wertvollen Baustein, um seiner gesellschaftlichen Verantwortung gerecht zu werden.  Felix Fasel, Breitensportwart im SC Tegeler Forst: „Projekte wie das KITA SportMobil sind ideal geeignet, um möglichst viele Kinder und ihr soziales Umfeld für Sport und Bewegung zu begeistern. Sport verbindet, macht Spaß und hält gesund. Je früher die Kinder damit anfangen desto besser.“

Der Landessportbund hielt das Projekt ebenfalls für förderungswürdig: Beim Zukunftspreis des Berliner Sports belegte es den dritten Platz.

Carola BattistiniDamit Kinder in Bewegung bleiben: Initiative Reinickendorf fördert „Kitasport-Mobil“
weiterlesen

23.6.: Jour fixe mit Korinna Stephan, Bezirksstadträtin für Stadtentwicklung, Umwelt und Verkehr

No comments

Mehrere neue politischen Führungskräfte setzen in Reinickendorf neue inhaltliche Akzente. Wir wollen sie kennenlernen und mit ihnen gemeinsam Gutes für unseren Bezirk bewirken.

Als Bezirksstadträtin für Stadtentwicklung, Umwelt und Verkehr ist Korinna Stephan als erste Grüne Stadträtin in Reinickendorf gewählt worden.
Wir sprechen mit ihr über ihre ersten Erfahrungen im Rathaus, ihren Werdegang, ihre Ziele und aktuellen Planungen.

Wir freuen uns, Sie live und persönlich wieder zutreffen. Bitte melden Sie sich über die Geschäftsstelle an, damit wir genauer planen können (Telefon: 0176-20 70 22 38, E-Mail: info@initiative-reinickendorf.de)

Zur Info: Dieser Termin war ursprünglich für den 12. Mai geplant. Wir sind froh, dass wir Location, Gäste und Termine nun am 23. Juni zusammen gebracht haben und freuen uns drauf!

Hier können Sie Korinna Stephan schon etwas kennenlernen.

Carola Battistini23.6.: Jour fixe mit Korinna Stephan, Bezirksstadträtin für Stadtentwicklung, Umwelt und Verkehr
weiterlesen

Auf Tour: Im Humboldt Forum und drumherum

No comments

Die Humboldts sind die wahrscheinlich bekanntesten Söhne Reinickendorfs. Der eine Bruder ein Gelehrter, Schriftsteller und Staatsmann, den anderen zog es in die weite Welt. In Tegel verbrachten die beiden viele Jahre ihrer Kindheit und dort liegen sie auch begraben. Das Jagdschloss an der Adelheidallee ist zu einem Museum geworden.

Am 29. April führte es die Initiative Reinickendorf und ihre Gäste allerdings in das neueste nach den Humboldts benannte Gebäude: das Humboldt Forum im historischen Zentrum Berlins. Die Stadtführerin Katrin Pollok hatte sich eine besondere Tour überlegt. Treffpunkt Kronprinzenpalais am neuen U-Bahnhof Museumsinsel. Berlins tiefster Bahnhof allein war schon die Reise wert: 6.662 Lämpchen erhellen das tiefblaue Gewölbe einem Sternenhimmel gleich – in Anlehnung an das Bühnenbild der Uraufführung von Mozarts „Zauberflöte“ in der Staatsoper, die gleich nebendran liegt.

Oberirdisch warfen wir zuerst einen Blick von jenseits der Schlossbrücke auf den Gesamtkomplex und pirschten uns dann über die Prinzengasse und den Schinkelplatz mit immer neuen Blickwinkeln an das Humboldt Forum an. Drei Fassaden des Stadtschlosses wurden im Barockstil dem Original nachgebaut, die Ostfassade dagegen hat Franco Stella modern gestaltet.

Beim Eosanderportal gab’s ein Suchspiel: Wer findet die Rinderköpfe in den Fensterreliefs und wie viele Widderköpfe sind’s? Wer die gefunden hatte, konnte gleich im Schlüterhof weitersuchen: 499 Löwenköpfe zieren die Säulen – und eine Löwin! Heidi Hetzer hatte damals eigenhändig dem von ihr gesponserten Sandsteinrelief die Mähne abgeklopft. Dort, wie auch am Schlüterhof waren in der Fassade sogar einige Originalfragmente des „echten“ Stadtschlosses integriert. Geschichten wie diese wusste Katrin Pollok interessant zu erzählen. Ihren Stadtführungen berlinsehenswert würzt sie genau mit solchen Details.

Für die Ausstellungen nahmen wir uns an diesem Abend keine Zeit. Die Multivision zur Geschichte des Humboldt Forums gab einen kurzen Einblick … und die Möglichkeit, das Gesehene Revue passieren zu lassen und Fragen an die Stadtführerin aus Leidenschaft zu stellen: zur Geschichte, Gegenwart und Zukunft des Platzes, zu den Nutzern und den Zwischennutzern (dem Palast der Republik).

Ethnologische Sammlung und Asiatische Kunst, aber auch Berlin Global und das Humboldt Labor lassen wir uns fürs nächste Mal. Dafür gönnten wir uns jedoch den Rundumblick von der Dachterrasse, direkt unter dem Zwiebelturm. Toller Ausblick und ein ganz besonderer Moment.

Carola BattistiniAuf Tour: Im Humboldt Forum und drumherum
weiterlesen

Zoom-Talk zur Ukraine-Krise: MEP Hildegard Bentele informierte aus erster Hand

No comments

Krieg in der Ukraine, Sanktionen gegen Russland: Wie reagiert die Politik, was beschließt das Europäische Parlament?

Sehr kurzfristig zur Krise und exklusiv für die Mitglieder der Initiative Reinickendorf gab Europa-Parlamentarierin Hildegard Bentele (CDU) via Zoom ihre Einschätzung zur aktuellen Lage.

Ihr Fazit: Keine Panik, aber geschlossen und entschlossen Handeln sind das Gebot der Stunde. In der lebhaften Diskussion mit den Initiative-Mitgliedern betonte sie, wie spürbar das Zusammenrücken der Europäischen Partner sei. Bentele dankte für die kurzfristige Gelegenheit zur Diskussion: „Es war sehr interessant, sich über die Eindrücke und Meinungen von lokalen Unternehmern aus dem Bezirk zu diesem Thema auszutauschen.“

Ronald BattistiniZoom-Talk zur Ukraine-Krise: MEP Hildegard Bentele informierte aus erster Hand
weiterlesen

Triff Alexander Ewers, Stadtrat für Jugend, Familie und Gesundheit – online am 16.2.

No comments

Neue politische Führungskräfte werden in der neuen Legislaturperiode in Reinickendorf inhaltliche Akzente setzen. Wir wollen sie kennenlernen und mit ihnen gemeinsam Gutes für unseren Bezirk bewirken.

Am 16. Februar um 19:30 Uhr treffen wir Alexander Ewers, den Stadtrat für Jugend, Familie und Gesundheit von Reinickendorf.

Beim virtuellen Jour Fixe sprechen wir mit ihm über seine ersten Erfahrungen im Rathaus, seinen Werdegang und seine Ziele. Hier können Sie sich schon mal einlesen.

Und natürlich wollen wir mit ihm Möglichkeiten der Zusammenarbeit mit der Initiative Reinickendorf ausloten.

Um dabei zu sein, klicken Sie am 16. Februar um kurz vor 19:30 Uhr auf diesen Link und folgen dann den weiteren Anleitungen: https://us02web.zoom.us/j/81073086651?pwd=YlR2bG5KNno3VUJ0TGg3OGV5TzE3UT09

Wir freuen uns auf einen interessanten Abend mit vielen Fragen, Antworten und jeder Menge Möglichkeiten zum Netzwerken.

Carola BattistiniTriff Alexander Ewers, Stadtrat für Jugend, Familie und Gesundheit – online am 16.2.
weiterlesen

Initiative Reinickendorf unterstützt neue Standortkampagne

No comments

Reinickendorf zeigt sich von seinen besten Seiten – und die Initiative Reinickendorf ist mittendrin. Die neue Standortkampagne „Kurs Nordwest“ stellt eine Vielzahl von Unternehmen und Initiativen im Fuchs-Bezirk vor.

Dazu hat Initiative-Mitglied Ralf Zürn mit seiner Agentur Unit Zürn wiederum eine 132 Seiten starke Broschüre zusammengestellt. Darin präsentieren sich 44 Firmen und Institutionen, es gibt Porträts der Ortsteile und ganz besondere Ansichten von Reinickendorf. Dazu Grußworte und Einschätzungen von Bezirksbürgermeister Uwe Brockhausen und Professor Dr. Philipp Boutellier, dem Geschäftsführer der Tegel Projekt GmbH, der die Nachnutzung des TXL-Geländes projektiert.

Die Initiative Reinickendorf als Akteur im Bezirk unterstützt die Kampagne und ist mit einem doppelseitigen Porträt vertreten.

Warum so eine Kampagne?

Reinickendorf bietet hohe Lebensqualität und mit dem ehemaligen Flughafengelände viel Raum für Industrie und Forschung. Hier werden Hunderte von Arbeitsplätzen entstehen sowie das Schumacher-Quartier mit 8.000 Wohnungen. Mit der Kampagne werden Unternehmen und Neubürger angesprochen, die sich hier ansiedeln wollen.

„Alt-Reinickendorfer“ erfahren bestimmt noch einiges über ihren Heimatbezirk, das sie nicht wussten. Zum Beispiel, dass es fast 10.000 Unternehmen im Bezirk gibt oder dass die Lindenallee vor dem Humboldtschloss schon 230 Jahre alt ist. Dazu gibt’s viele tolle Fotos, die Reinickendorf aus neuen Blickwinkeln zeigen.

„Reinickendorf ist nicht nur ein sehr schöner und lebenswerter Bezirk, er hat auch die große Chance, eine Zukunftswerkstatt für ganz Berlin zu werden“, beschreibt Uwe Brockhausen. „Unser Bezirk ist auf dem Weg, eine moderne und attraktive Stadt mit allen Vorzügen des urbanen Lebens zu werden, die alle Herausforderungen der Zukunft nicht nur bewältigen, sondern sogar erfolgreich vorwegnehmen wird.“

Zur Kampagne gehören auch attraktive City-Light-Plakate, die demnächst in der Stadt für unseren Bezirk werben werden, und praktische Werbeartikel wie Regenschirme oder Kaffeetassen.

Die Bezirksbroschüre können Sie hier downloaden. Das Porträt der Initiative Reinickendorf finden Sie auf Seite 126/127. Gedruckte Exemplar sind kostenlos im Infopoint des Rathauses Reinickendorf am Eichborndamm 215 sowie in den Bürgerämtern erhältlich.

Uwe Brockhausen (links) und Ralf Zürn präsentierten die Bezirksbroschüre Kurs Nordwest.

Carola BattistiniInitiative Reinickendorf unterstützt neue Standortkampagne
weiterlesen

30. September 2021: Mitgliederversammlung sorgt für frische Impulse – bewährtes Team mit Neuzugängen in Vorstand und Beirat

No comments

Die Corona-Krise bis hierher gut überstanden, dazu viele frische Ideen und hohe Motivation, nicht zuletzt durch gutes Feedback aus der Mitgliederbefragung: Mit vielen bekannten und bewährten Kräften sowie einigen neuen Gesichtern gehen Vorstand und Beirat der Initiative Reinickendorf die nächsten zwei Jahre an. Auf einer von großem Teamspirit geprägten Mitgliederversammlung wurden Impulse aus der Mitgliederumfrage schnell in konkrete Umsetzungsideen umgewandelt. Die Initiative Reinickendorf wird auch in den kommenden Wochen sowie 2022 mit vielen interessanten Veranstaltungen und geförderten Projekten bürgerschaftliches Engagement unter dem Motto „Gut für den Bezirk“ vorleben.

Dabei besonders im Fokus: Möglichst viele weitere Menschen für die Zusammenarbeit begeistern, damit noch mehr sinnvolle Projekte gefördert werden können. Mit aktuellen Themen und interessanten Präsentationen und Speakern sollen die bewährten Veranstaltungsformate wie Jour fixe und Unternehmerfrühstück weiterhin attraktiv gestaltet werden. Hier werden exklusive Informationen geteilt sowie Zusammenleben und Gemeinwohl im Bezirk Reinickendorf über alle Parteigrenzen und Glaubensrichtungen hinweg begleitet und gefördert. Gäste sind herzlich willkommen, eine Übersicht über alle Aktivitäten gibt es auf dieser Website unter www.initiative-reinickendorf.de/aktivitaeten sowie im Kalender www.initiative-reinickendorf.de/kalender oder auf Facebook unter www.facebook.com/InitiativeReinickendorf.

Für die kontinuierliche Weiterentwicklung der Initiative Reinickendorf steht der Ausgang der Wahlen. Der Vorstandsvorsitzende Jürn Jakob Schultze-Bernd kann auch künftig auf sein bewährtes Team zurückgreifen. Neu im Vorstand ist Regina Burchardt, die den in den Beirat wechselnden Carsten Lobert ersetzt. Mit Gabriele Henkens, Karsten Hourticolon und Sebastian Mucke unterstützen gleich drei neue Beiräte die Arbeit des Vorstands.

Hier die Wahlergebnisse (alle einstimmig) – in den Vorstand gewählt bzw. bestätigt wurden:

  • Jürn Jakob Schultze-Berndt (Vorstandsvorsitzender)
  • Christina Laurenz (Schatzmeisterin)
  • Carola Battistini-Goldmund
  • Regina Burchardt
  • Andreas Enders

In den Beirat gewählt wurden:

  • Ronald Battistini
  • Gabriele Henkens
  • Karsten Hourticolon
  • Marc-Eric Lehmann
  • Carsten Lobert
  • Sebastian Mucke

Die nächsten Aktivitäten sind bereits geplant: ein Jour fixe mit der Bürgschaftsbank am 26. Oktober sowie ein Unternehmerfrühstück am 17. November. Mit der traditionellen Weihnachtsfeier am 3. Dezember beschließt die Initiative Reinickendorf ein anspruchsvolles Jahr, bevor 2022 mit vielen neuen Ideen beginnen kann.

Carola Battistini30. September 2021: Mitgliederversammlung sorgt für frische Impulse – bewährtes Team mit Neuzugängen in Vorstand und Beirat
weiterlesen